GAN | Wohnbau Ganghofergasse

Wien, in Realisierung

Das U-förmige Gebäude gliedert sich in zwei annähernd spiegelgleiche Teile, die jeweils über ein eigenes Stiegenhaus erschlossen werden. Die Fassade wird durch vorspringende Balkone und Erker, eingeschnittene Loggien und in ihrer Größe variierende Fensteröffnungen geprägt. Unterstrichen wird dieses lebendige Fassadenbild durch unterschiedliche Putzstrukturen der VWDS-Fassade, welche die Öffnungen umrahmen.

weiterlesen

  • Grundstücksfläche2.700 m²
  • Bebaute Fläche1.400 m²
  • Nutzfläche3.900 m²
  • MitarbeiterStefan Fussenegger, Araceli Garcia Sánchez, Mark Steinmetz
  • Bruttogeschoßfläche5.200
  • Anzahl Wohnungen57

schließen

Den ebenerdigen Wohnungen im Erdgeschoss wird jeweils ein von Privatgärten zugeordnet. Die restlichen Freiflächen werden als Jugendspielplatz und als Kleinkinderspielplatz (im Innenhof) genutzt und entsprechend ausgestaltet.

Die inneren Funktionen

Im Erdgeschoß befinden sich 13 Wohnungen. In den Obergeschoßen befinden sich je Stiegenhaus 8 Wohnungen (also 16 Wohnungen pro Regelgeschoss), die als flexible Grundrisse ausgelegt wurden. D.h., die jeweilige Größe und Anzahl der Zimmer kann mit minimalem Aufwand dem Bedarf angepasst werden, und ggf. auch in Zukunft mit verhältnismäßig wenig Aufwand verändert oder neuen Rahmenbedingungen angepasst werden. Im zurückgestaffelten Dachgeschoss befinden sich weitere 1 Wohnungen.

Allen Wohnungen ist ein privater Freibereich in Form einer Loggia, eines Balkons oder einer Terrasse zugeordnet.