HSG | Hilde-Spiel-Gasse

Wien, in Realisierung

Das Wohnprojekt liegt am südlichen Stadtrand Wiens zwischen Liesingbach und Liesinger Bahnhof. Es bietet die außergewöhnliche Verbindung zwischen urbanem Wohnen und Leben im Grünen.

weiterlesen

  • Grundstücksfläche4.450 m²
  • Bebaute Fläche2.500 m²
  • Nutzfläche11.000 m²
  • MitarbeiterStefan Fussenegger, Clemens Gurtner, Zrinka Lovrekovic, Stefan Schubert, Alice Steinmetz, Mark Steinmetz
  • Bruttogeschoßfläche15.800
  • Anzahl Wohnungen156

schließen

Das Gesamtprojekt besteht aus zwei Bauteilen mit insgesamt 160 Wohnungen. Der östliche Bauteil A mit 102 Einheiten gliedert sich in Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen mit ca. 47 m² bis ca. 142 m² Wohnfläche inklusive Balkon, Loggia oder Terrasse. Dort liegen entlang der Fröhlichgasse auch sieben sogenannte Townhäuser – zweigeschossige, reihenhausartige Wohnungen mit Garten, beheizter Bonusfläche Untergeschoss und direkter Anbindung an den privaten Garagenstellplatz.

Der westliche Bauplatz B umfasst kleinere Wohnungstypen für ältere Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Beide Bauplätze teilen sich den Hof mit Kinderspielplatz und Mietergärten sowie die eingeschossige Garage.

Alle 160 Wohnungen wurden als flexible Grundrisse ausgelegt. Die jeweilige Größe und Anzahl der Zimmer kann mit minimalem Aufwand dem individuellen Bedarf der Bewohner angepasst werden und auch in Zukunft mit verhältnismäßig wenig Aufwand verändert werden.

Besonderen Charakter hat die Ausgestaltung der Eckwohnungen. Hier werden die Freiräume bewusst über Eck angeordnet. Großzügige Verglasungen betonen die Beziehung zwischen Wohnen und Umfeld.

Die Gemeinschaftseinrichtungen des Gebäudes haben einen hohen Stellenwert. Geboten werden breite Gänge, helle Atrien, Gemeinschaftsterrassen und ein Gemeinschaftskino im Erdgeschoss.